Aktuelles Thema Alles, was Sie zum Dieselskandal wissen müssen.
Versicherungsrecht

Anwalt im Versicherungsrecht

Im Versicherungsrecht können Sie auf uns zählen

Ganz gleich welche Versicherung Ihnen die Leistungen verweigert: Unsere Rechtsanwälte sind bundesweit in allen Anliegen aus dem Versicherungsrecht für Sie da.

Kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Anwalt im Versicherungsrecht: Ihre Vorteile

Kompetent & fair

Bei uns erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung – für jeden, überall und jederzeit.

Wir übernehmen Ihre rechtliche Vertretung im gesamten Verfahren, dabei informieren Sie immer im Vorfeld, welche Kosten auf Sie zukommen.

Schnell & direkt

Im Rahmen der Ersteinschätzung rufen wir Sie werktags innerhalb kürzester Zeit zurück.

Bei uns wissen Sie genau, was Sie für Ihr Geld bekommen.

Transparent & erreichbar

Im Zuge Ihrer Ersteinschätzung erfahren Sie, ob ein Anwalt notwendig ist und erhalten, wenn Sie mögen, einen individuellen Beratungstermin.

Sie erreichen uns von werktags von 8–18 Uhr telefonisch. Außerdem können Sie benötigte Dokumente rund um die Uhr in unserem Upload-Portal hochladen.

So einfach erhalten Sie im Versicherungsrecht die Hilfe, die Ihnen zusteht

Schritt 1

Fordern Sie Ihre kostenlose Ersteinschätzung an

Nach Ausfüllen des Kontaktformulars melden wir uns innerhalb kürzester Zeit bei Ihnen. Am Telefon klären wir, ob in Ihrem Fall ein Anwalt notwendig ist und terminieren auf Wunsch eine Erstberatung mit einem unserer Rechtsanwälte im Versicherungsrecht.

Schritt 2

Erhalten Sie eine anwaltliche Erstberatung

Falls erforderlich erhalten Sie von einem unserer Experten im Versicherungsrecht eine Erstberatung. Ihr Sachverhalt wird besprochen, es wird eine Einschätzung der Erfolgsaussichten vorgenommen, Ihnen werden Handlungsoptionen aufgezeigt und eine Prognose möglicher Kosten abgegeben. Im Anschluss erhalten Sie ein Beratungsprotokoll.

Schritt 3

Erfahrene Versicherungsrechtsanwälte vertreten Sie

Wenn gewünscht vertreten wir Sie gerne in Ihrem Fall außergerichtlich oder gerichtlich, bieten Ihnen eine weiterführende anwaltliche Beratung, erstellen Verträge, Schriftsätze oder andere Dokumente.

Sie benötigen Hilfe bei Ihrem versicherungsrechtlichen Problem? Wir sind an Ihrer Seite.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Ihr Anwalt im Versicherungsrecht

Unsere Versicherungsrechtsexperten sind spezialisiert auf die alltäglichen Probleme zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungen.
Hans-Christoph Hellmann
Rechtsanwalt & Fachanwalt für Versicherungsrecht
Das sagen unsere Mandanten

Alle Dienstleistungen im Versicherungsrecht

Versicherungsrecht

Berufsunfähigkeits­versicherung zahlt nicht

Im Normalfall haben Sie mit einer Berufsunfähigkeit gut vorgesorgt. Dennoch gibt es Fälle, in denen sich die Berufsunfähigkeitsversicherung quer stellt und nicht zahlen will. Die Ablehnungsgründe können vielfältig sein. Unser Team aus spezialisierten Anwälten im Versicherungsrecht berät Sie in Ihren rechtlichen Möglichkeiten. Mehr erfahren
Versicherungsrecht

Krankentagegeldversicherung zahlt nicht

Die Krankentagegeldversicherung ist eine Zusatzversicherung, die freiwillig abgeschlossen wird. Bei einer längerfristigen Erkrankung kann die Versicherung Einkommensausfälle kompensieren. Verweigert die Versicherung die Leistungen, kann dies existenzielle Folgen haben. Sie sind betroffen? Unsere Versicherungsrechtsexperten beraten Sie gerne. Mehr erfahren
Versicherungsrecht

Private Krankenversicherung zahlt nicht

Die private Krankenversicherung kann im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung für einige Erleichterungen bei Versicherten sorgen. Doch zahlt die private Krankenversicherung am Ende nicht, bleiben Sie auf hohen Kosten von Ärzten, Gesundheitsleistungen und Rezepten sitzen. Ihre private Krankenversicherung verweigert die Leistungen? Wir beraten Sie gerne. Mehr erfahren
Versicherungsrecht

Lebensversicherung zahlt nicht

Als wäre ein Todesfall nicht schon tragisch genug, kommt es aufgrund verschiedenster Gründe zur Ablehnung der Versicherungsleistung. Wenn Ihnen die Lebensversicherung die Leistung verweigert oder die Auszahlung künstlich in die Länge zieht, sollten Sie nicht abwarten, sondern tätig werden. Unser Team aus spezialisierten Anwälten im Versicherungsrecht berät Sie in Ihren rechtlichen Möglichkeiten. Mehr erfahren
Versicherungsrecht

Unfallversicherung zahlt nicht

Unfälle passieren Tag für Tag. Um den Ernstfall abzusichern und das Risiko finanzieller Nachteile zu verringern kann eine Unfallversicherung abgeschlossen werden. Verweigert diese dennoch die Zahlung, sollte Sie tätig werden. Ablehnungsgründe sind häufig unwirksam und es lohnt sich dagegen vorzugehen. Wir unterstützen Sie dabei. Mehr erfahren
Versicherungsrecht

Gebäudeversicherung zahlt nicht

Die Wohngebäudeversicherung sichert Sie als Eigentümer vor Schäden durch die sogenannten elementaren Grundgefahren, wie Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel ab. Entstandene Schäden am eigenen Haus oder der Wohnung können oft hohe Summen nach sich ziehen. Wenn sich dann die Gebäudeversicherung weigert, den Schaden finanziell auszugleichen, ist rechtliche Hilfe ratsam. Mehr erfahren

Fragen & Antworten

Was wird bei einer Deckungszusage durch die Rechtsschutzversicherung geprüft?

Ihre Rechtsschutzversicherung prüft Ihre Unterlagen und ob alle Voraussetzungen erfüllt sind. Dazu gehört, ob Ihr Fall auch unter das versicherte Rechtsgebiet fällt. Ebenso wird Ihre Versicherung prüfen, ob verträgliche Risikoausschlüsse vorliegen. Beachten Sie, dass es Wartezeiten gibt, die ebenfalls eine Rolle spielen. Ebenso wie die Erfolgsaussichten des Rechtsstreits. Schlussendlich überprüft die Rechtsschutzversicherung auch, ob Sie Ihre Interessen mutwillig geltend machen wollen. 

Bei der Deckungszusage und einer potenziellen Ablehnung gilt immer: Nehmen Sie eine Ablehnung nicht ohne Weiteres hin und lassen diese rechtlich überprüfen.

Deckungszusage: Wann zahlt die Rechtsschutzversicherung?

Welche Kosten werden von der Rechtsschutzversicherung übernommen?

In der Regel werden die Kosten für einen Rechtsanwalt von Ihrer Rechtsschutzversicherung übernommen, sofern diese nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz abrechnet. Wenn eine Deckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung vorliegt, können Sie Klage bei Gericht einreichen. Sie erhalten im Anschluss eine Gerichtskostenrechnung. Erst nach Zahlung der Gerichtskosten wird die Klage an den Gegner zugestellt. Diese Rechnung können Sie bzw. Ihr Anwalt an die Rechtsschutzversicherung weiterleiten. Ebenfalls werden die Kosten für Zeugen und Sachverständige übernommen. Im Falle des Verlierens eines Rechtsstreits müssen Sie auch die gegnerischen Rechtsanwaltskosten tragen. Auch für diese kommt die Rechtsschutzversicherung auf. Insgesamt gilt immer: Sprechen Sie immer vorab mit Ihrer Rechtsschutzversicherung, bevor Sie jemanden beauftragen.

Was sind häufige Ablehnungsgründe der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Einer der häufigsten Gründe für die Ablehnung ist die Nichterreichung des erforderlichen Grades der Berufsunfähigkeit. Ein weiterer ist die Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht. Dies ist der Fall, wenn Sie zum Beispiel eine Vorerkrankung wissentlich verschwiegen oder nicht ausreichend angegeben haben.

 

Fanden Sie diese Seite hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5

Your page rank: