Aktuelles Thema Alles, was Sie zum Dieselskandal wissen müssen.
Maklercourtage zu hoch?

Maklercourtage zu hoch?

  • Erfahrene Anwälte im Immobilienrecht
  • Bundesweite Vertretung Ihrer Rechte
  • Schnelle Rückmeldung
  • Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung
Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Unangemessen hohe Maklergebühr? Handeln Sie jetzt!

Der Erwerb von Eigentum ist nicht nur mit hohen Kosten für Immobilien und Grundstücke verbunden. Auch die Nebenkosten können die Gesamtsumme immens in die Höhe treiben. Dabei gibt es Kosten, die eigentlich gar nicht so hoch ausfallen müssen oder sogar dürfen. Dazu zählt auch die Maklerprovision. Diese darf nicht unangemessen hoch sein. Gerne beraten wir Sie dazu unberechtigte Ansprüche zurückzuweisen, zu hohe Rechnungen anpassen zu lassen oder auch bereits gezahltes Geld zurück zu fordern.

Wann sollten Sie die Forderungen des Maklers prüfen lassen?

Wenn die Maklercourtage unangemessen hoch ist
Wenn Sie wissen wollen, ob Sie überhaupt für den Makler bezahlen müssen
Wenn die Forderungen des Maklers unberechtigt sind
Wenn Sie glauben, zu viel für den Makler bezahlt zu haben

Maklercourtage prüfen: Ihre Vorteile

Kompetent & fair

Bei uns erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung – für jeden, überall und jederzeit.

Wir übernehmen Ihre rechtliche Vertretung im gesamten Verfahren, dabei informieren wir Sie immer im Vorfeld, welche Kosten auf Sie zukommen.

Schnell & direkt

Im Rahmen der Ersteinschätzung rufen wir Sie werktags innerhalb kürzester Zeit zurück.

Bei uns wissen Sie genau, was Sie für Ihr Geld bekommen.

Transparent & erreichbar

Im Zuge Ihrer Ersteinschätzung erfahren Sie, ob ein Anwalt notwendig ist und erhalten, wenn Sie mögen, einen individuellen Beratungstermin.

Sie erreichen uns werktags von 8–18 Uhr telefonisch. Außerdem können Sie benötigte Dokumente rund um die Uhr in unserem Upload-Portal hochladen.

So einfach erhalten Sie schnelle Hilfe bei der Prüfung und Abwehr zu hoher Maklercourtage

Schritt 1

Fordern Sie Ihre kostenlose Ersteinschätzung an

Nach Ausfüllen des Kontaktformulars melden wir uns innerhalb kürzester Zeit bei Ihnen. Am Telefon klären wir, ob in Ihrem Fall des Grundstücksverkaufs ein Anwalt notwendig ist und terminieren auf Wunsch eine Erstberatung mit einem unserer Rechtsanwälte im Immobilienrecht.

Schritt 2

Erhalten Sie eine anwaltliche Erstberatung

Falls erforderlich erhalten Sie von einem unserer Rechtsanwälte eine Erstberatung. Ihr Sachverhalt wird besprochen, es wird eine Einschätzung der Erfolgsaussichten vorgenommen, Ihnen werden Handlungsoptionen aufgezeigt und eine Prognose möglicher Kosten abgegeben. Im Anschluss erhalten Sie ein Beratungsprotokoll.

Schritt 3

Erfahre Immobilienrechtsanwälte vertreten Sie

Wenn gewünscht vertreten wir Sie gerne in Ihrem Fall außergerichtlich oder gerichtlich, bieten Ihnen eine weiterführende anwaltliche Beratung, erstellen Verträge, Schriftsätze oder andere Dokumente.

Der Makler verlangt zu viel Geld von Ihnen? Die Provision ist unverhältnismäßig? Wir prüfen Ihre Ansprüche.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Ihr Anwalt im Immobilienrecht

Unsere Rechtsanwälte im Immobilienrecht prüfen die Höhe der Maklercourtage und wehren zu hohe Forderungen für Sie ab.
Sükrü Sekeryemez
Rechtsanwalt
Das sagen unsere Mandanten

Fragen und Ratgeber rund um die Maklerprovision

Wann bekommt der Makler eine Provision?

Damit ein Makler eine Provision bekommt, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. 

  • Abschluss eines wirksamen, mangelfreien Maklervertrages
  • Erbringung einer Maklertätigkeit
  • Schließung von Kauf- oder Mietverträgen
  • Ursache für den Vertragsabschluss war die Maklertätigkeit

Wer muss den Makler bezahlen?

Käufer und Verkäufer teilen sich die Maklercourtage zu gleichen Teilen. Dies gilt aber erst seit der Änderung des Maklergesetzes vom 23.12.2020. Vorher waren die Zahlungen in den Bundesländern unterschiedlich geregelt.

Wie hoch ist die Maklercourtage?

Es gibt keine bundesweit einheitliche Regelung zu der Höhe der Maklerkosten bei einem Hauskauf oder einer Wohnungsvermittlung. Die Provision beträgt im Durchschnitt zwischen 5% und 7% des Verkaufspreises einer Immobilie. 

Beispielrechnung:

Kaufpreis: 295.000 EUR

Provision: 3,57 %

Maklerprovision: 10.531,50 EUR

 

Fanden Sie diese Seite hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5

Your page rank: