Aktuelles Thema Alles, was Sie zum Dieselskandal wissen müssen.
Zurück zur Übersicht

Durch seine mehr als 15-jährige Tätigkeit als Rechtsanwalt und Rechtsdozent schöpft er aus einer umfangreichen Erfahrung. Als rightmart Geschäftsführer beschäftigt er sich intensiv mit der laufenden Entwicklung des Verbrauchermarktes.

Dr. Philipp Hammerich

Werdegang

  • Seit 2015 Geschäftsführender Gesellschafter der Legal Tech-Kanzlei rightmart
  • 2007 Promotion an der Universität Hamburg bei Professor Dr. Hoffmann-Riem, Richter beim Bundesverfassungsgericht
  • Seit 2003 Dozent für das Juristische Repetitorium Hemmer

Kurz-Interview

Was reizt Sie an der Arbeit als Anwalt?

Kurz gesagt: Menschen zu helfen. Natürlich sind auch die rechtlichen Herausforderungen interessant, aber mich hat vor allem immer die menschliche Komponente interessiert.

Welchen Fehler machen aus Ihrer Sicht die meisten Mandanten in Ihrem Bereich?

In keinem Rechtsgebiet hat der Satz “Reden ist Silber, Schweigen ist Gold” so viel Bedeutung wie im Strafrecht. Die Mandanten sollten mit einem Strafverteidiger sprechen, bevor Sie sich vor der Polizei einlassen. Nichts torpediert eine erfolgreiche Strafverteidigung so stark, als wenn Beschuldigte sich vor der Polizei ohne einen Rechtsanwalt einlassen.

Was ist der beste Erfolg, den Sie bisher für einen Mandanten erreicht haben?

Natürlich sind da vor allem Freisprüche zu nennen. Allerdings halte ich Einstellungen im Ermittlungsverfahren (bspw. nach 153a StPO) noch für einen größeren Erfolg, da dem Mandanten hier der Gang in die öffentliche Hauptverhandlung erspart wird und das Strafverfahren, welches emotional in der Regel sehr belastend ist, zu einem sehr frühen Zeitpunkt beendet wird.