Aktuelles Thema Alles, was Sie zum Dieselskandal wissen müssen.
Rentenbescheid prüfen

Rentenbescheid prüfen

  • Erfahrene Anwälte prüfen Ihren Rentenbescheid
  • Bundesweite Vertretung Ihrer Rechte
  • Schnelle Rückmeldung
  • Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung
Kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Den Lebensabend genießen: Wir prüfen Ihren Rentenbescheid

Die Rente soll uns im Alter absichern, wenn wir nicht mehr in der Lage sind, unseren Beruf auszuführen. Bei der Berechnung kann aber schnell etwas schief gehen, denn nicht immer hat die Rentenversicherung einen Überblick über Ihr gesamtes Berufsleben. Prüfen Sie Ihren Rentenbescheid, damit der Lebensabend nicht zum Albtraum wird und Ihre Rente zum Leben reicht.

Wann sollten Sie Ihren Rentenbescheid prüfen lassen?

Wenn Ihr Versicherungsverlauf fehlerhaft ist
Wenn Ihre Rentenversicherung Ausbildungszeiten falsch oder nicht angerechnet hat
Wenn Ihre Rente zu niedrig berechnet wurde

Rentenbescheid prüfen: Ihre Vorteile

Kompetent & fair

Bei uns erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung – für jeden, überall und jederzeit.

Wir übernehmen Ihre rechtliche Vertretung im gesamten Verfahren, dabei informieren Sie immer im Vorfeld, welche Kosten auf Sie zukommen.

Schnell & direkt

Im Rahmen der Ersteinschätzung rufen wir Sie werktags innerhalb kürzester Zeit zurück.

Bei uns wissen Sie genau, was Sie für Ihr Geld bekommen.

Transparent & erreichbar

Im Zuge Ihrer Ersteinschätzung erfahren Sie, ob ein Anwalt notwendig ist und erhalten, wenn Sie mögen, einen individuellen Beratungstermin.

Sie erreichen uns von werktags von 8–18 Uhr telefonisch. Außerdem können Sie benötigte Dokumente rund um die Uhr in unserem Upload-Portal hochladen.

So einfach können Sie Ihren Rentenbescheid prüfen lassen

Schritt 1

Fordern Sie Ihre kostenlose Ersteinschätzung an

Nach Ausfüllen des Kontaktformulars melden wir uns innerhalb kürzester Zeit bei Ihnen. Am Telefon klären wir, ob in Ihrem Fall ein Anwalt notwendig ist und terminieren auf Wunsch eine Erstberatung mit einem unserer Rechtsanwälte im Sozialrecht.

Schritt 2

Erhalten Sie eine anwaltliche Erstberatung

Falls erforderlich erhalten Sie von einem unserer Rechtsanwälte eine Erstberatung. Ihr Sachverhalt wird besprochen, es wird eine Einschätzung der Erfolgsaussichten vorgenommen, Ihnen werden Handlungsoptionen aufgezeigt und eine Prognose möglicher Kosten abgegeben. Im Anschluss erhalten Sie ein Beratungsprotokoll.

Schritt 3

Erfahrene Sozialrechtsanwälte vertreten Sie

Wenn gewünscht vertreten wir Sie gerne in Ihrem Fall außergerichtlich oder gerichtlich, bieten Ihnen eine weiterführende anwaltliche Beratung, erstellen Verträge, Schriftsätze oder andere Dokumente.

Sie möchten Ihren Rentenbescheid prüfen lassen? Wir sind an Ihrer Seite.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Ihre Anwälte im Sozialrecht

Nassir Jaghoori
Rechtsanwalt
Mareike Coordes
Rechtsanwältin
Paul zu Jeddeloh
Rechtsanwalt
Behruz Samani
Rechtsanwalt
Johanna Oppermann
Rechtsanwältin
Robert Witt
Rechtsanwalt
Das sagen unsere Mandanten

Fragen und Ratgeber rund um den Rentenbescheid

Was sind Entgeltpunkte?

Die Entgeltpunkte sind der Schlüssel zur Berechnung Ihrer Rentenhöhe. Um die zu ermitteln, wird Ihr Jahresverdienst in Relation zum Durchschnittsjahresverdienst aller Versicherten gesetzt. Verdienen Sie genauso viel wie der Durchschnitt, erhalten Sie einen Punkt, verdienen Sie die Hälfte, erhalten Sie einen halben Punkt usw. Am Ende Ihres Berufslebens werden Ihre Entgeltpunkte addiert und dann von der Deutschen Rentenversicherung in eine Formel eingesetzt, aus der sich die Höhe Ihres monatlichen Rentenanspruchs ergibt.

Alles über den Rentenbescheid

Welche Auswirkungen hat ein späterer Rentenbeginn?

Je länger Sie arbeiten, desto mehr zahlen Sie in die Rentenkasse ein und desto mehr Rente erhalten Sie. Davon unabhängig erhöht sich auch die Höhe Ihrer Rente um 0,5 % pro Monat, den Sie nach Erreichung der regulären Altersgrenze weiter arbeiten.

Wie funktioniert die Rentenangleichung von Ost- und Westdeutschland?

Durch die frühere Teilung Deutschlands bedingt, liegt die Höhe der Rente in Ostdeutschland etwas niedriger als in Westdeutschland. Das soll sich für die kommenden Generationen aber ändern. Daher wird seit 2017 das Rentenniveau Ostdeutschlands jedes Jahr stückweise an das Rentenniveau in Westdeutschland angeglichen. Ab dem 1. Juli 2024 soll es dann keinen Unterschied mehr zwischen Ost und West geben.

 

Fanden Sie diese Seite hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5

Your page rank: