Aktuelles Thema Alles, was Sie zum Dieselskandal wissen müssen.
Kündigungsschutzklage einreichen

Kündigungsschutzklage einreichen

  • Erfahrene Anwälte im Arbeitsrecht
  • Bundesweite Vertretung Ihrer Rechte
  • Schnelle Rückmeldung
  • Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung
Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Kündigungsschutzklage einreichen: Darum sollten Sie jetzt aktiv werden

Wenn Sie gekündigt wurden, können Sie Kündigungsschutzklage einreichen. Diese richtet sich gegen eine Kündigung durch den Arbeitgeber. Die Kündigungsschutzklage prüft, ob Ihre Kündigung unwirksam ist und damit das Arbeitsverhältnis noch Bestand hat.

Wann sollten Sie eine Kündigungsschutzklage einreichen?

Wenn Sie die Arbeitslosigkeit abwenden wollen
Wenn Sie an der Rechtmäßigkeit der Kündigung zweifeln
Wenn Sie bei einer fristlosen Kündigung die Sperre im ALG I umgehen wollen

Kündigungsschutzklage einreichen: Ihre Vorteile

Kompetent & fair

Bei uns erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung – für jeden, überall und jederzeit.

Wir übernehmen Ihre rechtliche Vertretung im gesamten Verfahren, dabei informieren wir Sie immer im Vorfeld, welche Kosten auf Sie zukommen.

Schnell & direkt

Im Rahmen der Ersteinschätzung rufen wir Sie werktags innerhalb kürzester Zeit zurück.

Bei uns wissen Sie genau, was Sie für Ihr Geld bekommen.

Transparent & erreichbar

Im Zuge Ihrer Ersteinschätzung erfahren Sie, ob ein Anwalt notwendig ist und erhalten, wenn Sie mögen, einen individuellen Beratungstermin.

Sie erreichen uns werktags von 8–18 Uhr telefonisch. Außerdem können Sie benötigte Dokumente rund um die Uhr in unserem Upload-Portal hochladen.

So einfach erhalten Sie schnelle Hilfe bei einer Kündigungsschutzklage

Schritt 1

Fordern Sie Ihre kostenlose Ersteinschätzung an

Nach Ausfüllen des Kontaktformulars melden wir uns innerhalb kürzester Zeit bei Ihnen. Am Telefon klären wir, ob in Ihrem Fall ein Anwalt notwendig ist und terminieren auf Wunsch eine Erstberatung mit einem unserer Rechtsanwälte im Arbeitsrecht.

Schritt 2

Erhalten Sie eine anwaltliche Erstberatung

Falls erforderlich erhalten Sie von einem unserer Rechtsanwälte eine Erstberatung. Ihr Sachverhalt wird besprochen, es wird eine Einschätzung der Erfolgsaussichten vorgenommen, Ihnen werden Handlungsoptionen aufgezeigt und eine Prognose möglicher Kosten abgegeben. Im Anschluss erhalten Sie ein Beratungsprotokoll.

Schritt 3

Erfahrene Arbeitsrechtsanwälte vertreten Sie

Wenn gewünscht vertreten wir Sie gerne in Ihrem Fall außergerichtlich oder gerichtlich, bieten Ihnen eine weiterführende anwaltliche Beratung, erstellen Verträge, Schriftsätze oder andere Dokumente.

Sie haben eine Kündigung erhalten und wollen mit Hilfe einer Kündigungsschutzklage dagegen angehen? Wir sind an Ihrer Seite.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Ihre Anwälte im Arbeitsrecht

Unsere Arbeitsrechtanwälte kennen die alltäglichen Probleme zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern.
Hans-Christoph Hellmann
Rechtsanwalt & Fachanwalt für Versicherungsrecht
Christina Koch
Rechtsanwältin
Hannes Jürgens
Rechtsanwalt
Das sagen unsere Mandanten

Fragen und Ratgeber rund um die Kündigungsschutzklage

Was ist eine Kündigungsschutzklage?

Eine Kündigungsschutzklage können Arbeitnehmer einreichen, um gegen eine Arbeitgeberkündigung vorzugehen. Das Ziel ist häufig, das Arbeitsverhältnis aufrecht zu erhalten. Ist die Kündigung unwirksam, wird dies von einem Arbeitsgericht festgestellt.

Alles rund um die Kündigungsschutzklage

Wie lange habe ich Zeit, um eine Kündigungsschutzklage einzureichen?

Die Fristen im Arbeitsrecht sind kurz bemessen. Wollen Sie eine Kündigungsschutzklage einreichen, gilt die Drei-Wochen-Frist. Die Klage muss innerhalb von drei Wochen nach Erhalt der Kündigung beim Arbeitsgericht eingereicht werden.

Brauche ich einen Rechtsanwalt für eine Kündigungsschutzklage?

Vor dem Arbeitsgericht besteht kein Anwaltszwang. Sie können eine Kündigungsschutzklage also auch ohne Rechtsanwalt einreichen. Empfehlenswert ist dies aber nicht. Die professionelle juristische Hilfe ist wichtig, da ein Rechtsanwalt genau weiß, wie er argumentieren muss. Ebenso hilft Ihnen der Anwalt Ansprüche durchzusetzen.

Was bewirkt eine Kündigungsschutzklage?

Eine Kündigungsschutzklage bewirkt die Feststellung einer wirksamen bzw. unwirksamen Kündigung. Da Arbeitnehmer und Arbeitgeber hinsichtlich einer Kündigung und deren Gründe eher selten einer Meinung sind, stellen dies mittels der Kündigungsschutzklage Richter fest. Ziel der Klage ist festzustellen, ob das Arbeitsverhältnis weiter besteht oder wirksam beendet wurde.

Was mache ich, wenn ich die Frist für eine Kündigungsschutzklage verpasst habe?

Wenn Sie nicht innerhalb der vorgeschriebenen Drei-Wochen-Frist eine Kündigungsschutzklage einreichen, gilt die Kündigung als wirksam. Geregelt ist dies in § 4 Kündigungsschutzgesetz (KSchG). Sollten Sie die Frist unverschuldet versäumt haben und damit an der fristgerechten Klageerhebung gehindert worden sein, gibt es die Möglichkeit die Klage nachträglich zuzulassen. Innerhalb von zwei Wochen nach Behebung der Verhinderung muss diese nachträgliche Zulassung gestellt werden. Sie müssen die Gründe aber glaubhaft machen, was mit hohen Anforderungen verbunden ist. Ein Beispiel wäre eine schwere Krankheit.

 

Fanden Sie diese Seite hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 3.67

Your page rank: