Abmahnung erhalten

Abmahnung erhalten

  • Erfahrene Anwälte prüfen Ihre Abmahnung
  • Bundesweite Vertretung Ihrer Rechte
  • Schnelle Rückmeldung
  • Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung
Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Abmahnung erhalten: Darum sollten Sie aktiv werden

Wenn Sie eine Abmahnung von Ihrem Arbeitgeber erhalten haben, kommen viele Fragen auf. Wie verhalten Sie sich jetzt am besten? Müssen Sie Stellung nehmen oder sich rechtfertigen? Wichtig ist, dass Sie nicht vorschnell handeln und sich dazu äußern. Zögern Sie nicht, Ihre Abmahnung prüfen zu lassen.

Wann sollten Sie Ihre Abmahnung prüfen lassen?

Wenn Sie die Abmahnung für unzulässig halten
Wenn Sie die Abmahnung abwehren wollen
Wenn eine Kündigung droht

Abmahnung prüfen lassen: Ihre Vorteile

Kompetent & fair

Bei uns erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung – für jeden, überall und jederzeit.

Wir übernehmen Ihre rechtliche Vertretung im gesamten Verfahren, dabei informieren wir Sie immer im Vorfeld, welche Kosten auf Sie zukommen.

Schnell & direkt

Im Rahmen der Ersteinschätzung rufen wir Sie werktags innerhalb kürzester Zeit zurück.

Bei uns wissen Sie genau, was Sie für Ihr Geld bekommen.

Transparent & erreichbar

Im Zuge Ihrer Ersteinschätzung erfahren Sie, ob ein Anwalt notwendig ist und erhalten, wenn Sie mögen, einen individuellen Beratungstermin.

Sie erreichen uns werktags von 8–18 Uhr telefonisch. Außerdem können Sie benötigte Dokumente rund um die Uhr in unserem Upload-Portal hochladen.

So einfach erhalten Sie Hilfe bei einer Abmahnung

Schritt 1

Fordern Sie Ihre kostenlose Ersteinschätzung an

Nach Ausfüllen des Kontaktformulars melden wir uns innerhalb kürzester Zeit bei Ihnen. Am Telefon klären wir, ob in Ihrem Fall ein Anwalt notwendig ist und terminieren auf Wunsch eine Erstberatung mit einem unserer Rechtsanwälte im Arbeitsrecht.

Schritt 2

Erhalten Sie eine anwaltliche Erstberatung

Falls erforderlich erhalten Sie von einem unserer Anwälte eine Erstberatung. Ihr Sachverhalt wird besprochen, es wird eine Einschätzung der Erfolgsaussichten vorgenommen, Ihnen werden Handlungsoptionen aufgezeigt und eine Prognose möglicher Kosten abgegeben. Im Anschluss erhalten Sie ein Beratungsprotokoll.

Schritt 3

Erfahrene Arbeitsrechtsanwälte vertreten Sie

Wenn gewünscht vertreten wir Sie gerne in Ihrem Fall außergerichtlich oder gerichtlich, bieten Ihnen eine weiterführende anwaltliche Beratung, erstellen Verträge, Schriftsätze oder andere Dokumente.

Sie haben eine Abmahnung erhalten und brauchen rechtliche Unterstützung? Wir sind an Ihrer Seite.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Ihre Anwälte im Arbeitsrecht

Unsere Rechtsanwälte im Arbeitsrecht sind erfahren bei den alltäglichen Probleme zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern und helfen Ihnen bei der Prüfung Ihrer Abmahnung gerne weiter.
Hans-Christoph Hellmann
Rechtsanwalt & Fachanwalt für Versicherungsrecht
Christina Koch
Rechtsanwältin
Hannes Jürgens
Rechtsanwalt
Das sagen unsere Mandanten

Fragen und Ratgeber rund um die Abmahnung

Welche Gründe gibt es für eine Abmahnung?

Gründe für eine Abmahnung können sein: 

  • Schlechtleistung: Dauerhaft hinter den Anforderungen des Arbeitgebers zurückbleiben
  • Zuspätkommen und permanente Unpünktlichkeit bei vorgeschriebenen Arbeitszeiten
  • Krankheit: Fehlendes oder falsches Krankmelden
  • Arbeitsverweigerung
  • Beleidigung
  • Diebstahl

Noch mehr zum Thema Abmahnung erhalten lesen

Was ist das Ziel einer Abmahnung?

Eine Abmahnung erfüllt drei Funktionen. Zum einen die Dokumentationsfunktion, also die Nachweisbarkeit eines Verstoßes. Weiter die Hinweisfunktion: Die Abmahnung zeigt Arbeitnehmern, dass Pflichtverstöße vom Arbeitgeber nicht einfach hingenommen werden. Der dritte Funktion ist die Warnfunktion. Eine Abmahnung kann mit Konsequenzen wie einer Kündigung drohen und den Arbeitnehmer verwarnen. Einen Verstoß einmal zu machen lässt sich mit einem Versehen entschuldigen. Nach einer Abmahnung wird derselbe Fehler wohl eher als Absicht verstanden.

Was muss in einer Abmahnung stehen?

In einer Abmahnung muss Ihr Fehlverhalten vermerkt sein sowie eine Aufforderung zur Verhaltensänderung. Auch ein Verweis auf mögliche Konsequenzen muss in Ihrer Abmahnung stehen. Besonders wichtig ist, dass Ihr Arbeitgeber den Grund der Abmahnung explizit nennt. Ihnen pauschal ein Fehlverhalten vorzuwerfen ist nicht zulässig.

Muss der Arbeitgeber bei einer Abmahnung Fristen einhalten?

Ihr Arbeitgeber muss bei der Erteilung einer Abmahnung keine Fristen einhalten. Das bedeutet, dass auch länger zurückliegende Vorfälle noch abgemahnt werden können.

Ist eine Ermahnung wie eine Abmahnung?

Eine Ermahnung und eine Abmahnung beschreibt nicht dasselbe. Bei einer Ermahnung fehlt die charakteristische Warnfunktion der Abmahnung. Es werden keine direkten Konsequenzen angedroht. So ist die Ermahnung eine mildere Variante des Arbeitgebers auf Fehlverhalten hinzuweisen.

 

Fanden Sie diese Seite hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5

Your page rank: