Aktuelles Thema Alles, was Sie zum Dieselskandal wissen müssen.
Ausbleibendes Gehalt einfordern

Ausbleibendes Gehalt einfordern

  • Spezialisierte Anwälte im Arbeitsrecht
  • Bundesweite Vertretung Ihrer Rechte
  • Schnelle Rückmeldung
  • Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung
Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Ausbleibendes Gehalt einfordern: Darum sollten Sie nicht länger warten

Ganz gleich ob ausbleibende Gehaltszahlungen, fehlende Überstundenvergütung oder weitere Streitigkeiten über fehlende Zahlungen Ihres Arbeitgebers: Wenn Gespräche nicht mehr helfen und das Geld im schlimmsten Fall nicht mehr für den Lebensunterhalt reicht, müssen Sie tätig werden.

Wann lohnt es sich ausbleibendes Gehalt einzufordern?

Wenn der Jobverlust droht
Wenn Sie Ihre Lebenshaltungskosten nicht mehr bestreiten können
Wenn die außergerichtliche Klärung ins Leere läuft

Ausbleibendes Gehalt einfordern: Ihre Vorteile

Kompetent & fair

Bei uns erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung – für jeden, überall und jederzeit.

Wir übernehmen Ihre rechtliche Vertretung im gesamten Verfahren, dabei informieren wir Sie immer im Vorfeld, welche Kosten auf Sie zukommen.

Schnell & direkt

Im Rahmen der Ersteinschätzung rufen wir Sie werktags innerhalb kürzester Zeit zurück.

Bei uns wissen Sie genau, was Sie für Ihr Geld bekommen.

Transparent & erreichbar

Im Zuge Ihrer Ersteinschätzung erfahren Sie, ob ein Anwalt notwendig ist und erhalten, wenn Sie mögen, einen individuellen Beratungstermin.

Sie erreichen uns werktags von 8–18 Uhr telefonisch. Außerdem können Sie benötigte Dokumente rund um die Uhr in unserem Upload-Portal hochladen.

So einfach erhalten Sie Hilfe bei ausbleibendem Gehalt

Schritt 1

Fordern Sie Ihre kostenlose Ersteinschätzung an

Nach Ausfüllen des Kontaktformulars melden wir uns innerhalb kürzester Zeit bei Ihnen. Am Telefon klären wir, ob in Ihrem Fall von ausbleibendem Gehalt ein Anwalt notwendig ist und terminieren auf Wunsch eine Erstberatung mit einem unserer Rechtsanwälte im Arbeitsrecht.

Schritt 2

Erhalten Sie eine anwaltliche Erstberatung

Falls erforderlich erhalten Sie von einem unserer auf Gehaltsstreitigkeiten spezialisierten Anwälten eine Erstberatung. Ihr Sachverhalt wird besprochen, es wird eine Einschätzung der Erfolgsaussichten vorgenommen, Ihnen werden Handlungsoptionen aufgezeigt und eine Prognose möglicher Kosten abgegeben. Im Anschluss erhalten Sie ein Beratungsprotokoll.

Schritt 3

Erfahrene Arbeitsrechtsanwälte vertreten Sie

Wenn gewünscht vertreten wir Sie gerne in Ihrem Fall außergerichtlich oder gerichtlich, bieten Ihnen eine weiterführende anwaltliche Beratung, erstellen Verträge, Schriftsätze oder andere Dokumente.

Sie warten vergebens auf Ihr ausbleibendes Gehalt und benötigen rechtliche Unterstützung? Wir sind an Ihrer Seite.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Ihre Anwälte im Arbeitsrecht

Unsere Arbeitsrechtsexperten sind spezialisiert auf die alltäglichen Probleme zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern.
Hans-Christoph Hellmann
Rechtsanwalt & Fachanwalt für Versicherungsrecht
Christina Koch
Rechtsanwältin
Hannes Jürgens
Rechtsanwalt
Das sagen unsere Mandanten

Fragen und Ratgeber rund um Gehaltsstreitigkeiten

Ist der Arbeitgeber zur pünktlichen Zahlung des Gehalts verpflichtet?

Die Verpflichtung zur Zahlung des Gehalts durch den Arbeitgeber umfasst auch den Zeitpunkt der Zahlung. Der Arbeitgeber ist gegenüber dem Arbeitnehmer verpflichtet, das Gehalt rechtzeitig zu zahlen. Dennoch ist der Arbeitnehmer vorleistungspflichtig. Demnach erfolgt die Verfügung immer erst nach dem Tätigwerden des Arbeitnehmers.

Darf mein Arbeitgeber das Urlaubs- oder Weihnachtsgeld einfach streichen?

In den meisten Fällen leider ja. Weihnachts- und Urlaubsgeld sind eine sogenannte Sonder- oder Bonuszahlung und gehören somit nicht zum laufenden Arbeitsentgelt. Findet sich im Arbeitsvertrag ein Freiwilligkeitsvorbehalt, ist es dem Arbeitgeber gestattet diese Sonderzahlungen zu kürzen oder zu verweigern.

Mein Arbeitgeber weigert sich meine Überstunden auszuzahlen. Was kann ich tun?

Häufig stehen in Arbeitsverträgen Klauseln wie “Überstunden sind mit dem Gehalt oder der Arbeitszeit bereits abgegolten”. In vielen Fällen sind solche Klauseln aber unwirksam. Es lohnt sich hierbei also eine juristisch Prüfung in Anspruch zu nehmen, um ausbleibende Zahlungen für Mehrarbeit einfordern zu können.

Alles über Überstunden: Von Auszahlung bis Freizeitausgleich

Wann verfällt der Anspruch auf arbeitsvertragliche Ansprüche wie Gehalt oder Urlaub?

Die Verjährung für Lohnzahlungen, Überstunden oder Urlaubsabgeltung beträgt drei Jahre. Es kann aber vorkommen, dass sich in Arbeits- oder Tarifverträgen sogenannte Ausschlussfristen finden. Diese können dafür sorgen, dass Ansprüche deutlich schneller verfallen. Die Wirksamkeit dieser Klauseln sollte sorgfältig geprüft werden.

 

Fanden Sie diese Seite hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5

Your page rank: